Die BEA reist durch Raum und Zeit

An ihrer 68. Edition hat die BEA neben bekannten Werten wieder zahlreiche Überraschungen parat. Vom 26. April bis zum 5. Mai garantieren 950 Aussteller einen packenden Mix aus Shopping, Action und Spass für Gross und Klein.

(Bilder: BEA) Garantiert viel Spass für Gross und Klein an der BEA 2019

Adrian Affolter, Bereichsleiter der BEA, äussert sich zu den aktuellen Herausforderungen im Messewesen: «Heute sind eine kontinuierliche Ausrichtung am schnelllebigen Markt und der Mut für innovative Konzepte unerlässlich. Die BEA ist dafür organisatorisch und strategisch optimal aufgestellt. Und auf eines ist auch in Zukunft Verlass: Emotionale Erlebnisse funktionieren live einfach besser als digital.» Einen der neuen Höhepunkte stellt die «D’Schwyzer Musigszene trifft sech ar BEA – live!» dar. Moderator Lukas Eichenberger führt das Publikum quer durch alle Musikrichtungen – unterstützt von 50 Show-Acts, die sich im Zwei-Stunden-Takt mit Kurzkonzerten, Talks und Autogrammstunden auf der Bühne abwechseln.

Vom Comeback bis zum Jubiläum
Nach einem Jahr Pause wird die Suisse Toy heuer erstmals im Rahmen der BEA durchgeführt. In der Curlinghalle verspricht sie als Spieldorf mit magischem Ambiente Unterhaltung für Jung und Alt. Im Bereich PFERD besteht doppelt Grund zur Freude. Die Jubiläumsshow «30 Jahre PFERD» zelebriert das Jubiläum an drei Tagen mit einem feierlichen Abendprogramm. Ausserdem freuen sich die Organisatoren auf die frische Kooperation mit der ExpoHorse aus Zürich. Durch die neue Partnerschaft werden neue Synergien aktiviert und genutzt.

Fremde Galaxien und DIY-Bots
Mit dem Highlight «50 Jahre Mondlandung» wagt die BEA, in Zusammenarbeit mit der Universität Bern, einen Blick in Vergangenheit und Zukunft zugleich. Astronomiefans begeben sich auf eine Tour durch die Milchstrasse, beobachten im Planetarium eine totale Sonnenfinsternis und informieren sich umfassend über das Thema Raumfahrt. Daneben kommen bei der «tunBern» erneut kleine Tüftler zum Zug. 20 Firmen ermöglichen mit 39 Experimenten, eigene Cool-Pads und Bristlebots herzustellen oder eine virtuelle Welt zu erkunden.

Das Beste der Natur
An der diesjährigen BEA erfindet sich das Grüne Zentrum neu und stellt den Schweizer Pilz in den Mittelpunkt. Das Publikum erlebt dessen Produktion aus nächster Nähe, kann köstliche, frisch zubereitete Spezialitäten aus verschiedenen Sorten probieren und informiert sich über die neusten Entwicklungen in der Forschung. Auch das «Cannabis Village» zeigt mit Hanf alle Facetten eines Produkts aus der Natur. Die Sonderschau präsentiert dessen vielseitigen Einsatz in der Kosmetik, als Baustoff oder Superfood. Des Weiteren können die Besucher beim Joint Roll Contest oder Füllen von Hanfkissen selbst aktiv werden.

Pop-up-Wellnesshotel – Wohlfühlfaktor an der BEA
Einmal an der BEA übernachten? Das Pop-up-Wellnesshotel der Sorglos Design AG macht’s möglich. Während der Übernachtung im Herzen der BEA kümmert sich René Foster um das Wohl der Gäste. Ob eine Extrafahrt mit dem Riesenrad oder die Begleitung des Tierarztes bei seiner allmorgendlichen Visite: eine Übernachtung in den Wohnfässern ermöglicht einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des grössten Gesellschaftsevents der Schweiz.

Im Preis inbegriffen sind das Frühstück, die Benutzung der Sauna, des Hot-Tubs und eines aussergewöhnlichen Grills sowie die Begleitung des Tierarztes auf seiner Visite vor dem Messebeginn und ein Gutschein für zwei Getränke im Bistro der Sankt Martin Calfeisental AG. Sanitäranlagen stehen in der Messehalle zur Verfügung.

pd


BEA
26. April bis 5. Mai 2019
BERNEXPO-Gelände
9 bis 18 Uhr
Degustation 11 bis 20 Uhr

Festwirtschaft und Barbetrieb Mo bis Do: bis 0.30 Uhr
Fr und Sa: bis 3.30 Uhr
So: bis 0.30 Uhr
Am letzten Tag bis 18 Uhr

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest