Der lange Weg zum Takumi Meister

Wer in Japan den Titel eines Takumi Handwerksmeisters trägt, verfügt über ganz besondere handwerkliche und künstlerische Fähigkeiten gepaart mit einem aussergewöhnlichen Perfektionismus und einer besonderen Leidenschaft für das, was er tut. In Japan gilt erst dann als «Meister», wer seine Kunstfertigkeit 60’000 Stunden lang verfeinert hat – dies entspricht 30 Jahren mit jeweils 250 Achtstunden-Arbeitstagen. Anlässlich seines 30-jährigen Markenjubiläums begibt sich Lexus mit einem Dokumentarfilm auf die Spur der Takumi Meister in Zeiten Künstlicher Intelligenz.

(Bild: Lexus) Einer der bei Lexus beschäftigten Takumis: Katsuaki Suganuma ist in der Produktion für die finale Qualitätskontrolle verantwortlich.

In der westlichen Welt geht man gemeinhin davon aus, dass es 10’000 Stunden dauert, um aus einem durchschnittlich begabten Menschen einen Experten auf einem bestimmten Fachgebiet zu machen. Eine faszinierende neue Dokumentation von Clay Jeter, Regisseur der Serie «Chef’s Table», gibt im Auftrag von Lexus Einblicke in die Welt der japanischen Takumi Handwerksmeister. Weltweit zu sehen ist die Dokumentation bei Amazon Prime Video.

Wird die menschliche Handwerkskunst verschwinden, wenn die Künstliche Intelligenz den Menschen überlegen ist? Oder wird dieses Kulturgut überleben und wertvoller sein als jemals zuvor? Der Film hinterfragt, wie der lange Weg zu herausragenden Fähigkeiten gangbar bleiben kann in einer Welt, die ständig nach Abkürzungen sucht.

«Takumi – eine 60’000-Stunden-Geschichte über die Zukunft menschlicher Handwerkskunst» begleitet vier Japaner, die ihr Leben ihrem Beruf gewidmet haben: einen mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Koch, eine Künstlerin des traditionellen Papierschnitts, einen Meister der Fahrzeugfertigung und einen Schreiner bei einem der ältesten Bauunternehmen der Welt.

Der Dokumentarfilm, der auf dem DOC NYC Filmfestival in New York Premiere feierte, zeichnet sich durch eine Besonderheit aus: Neben der regulären 54-minütigen Fassung gibt es online (www.takumi-craft.com) einen sogenannten «60’000-Stunden-Schnitt», bei dem der Zuschauer Zeuge der schier unendlichen Wiederholungen wird, mit denen die Handwerker ihre Kunst immer weiter verfeinern. Stunden addieren sich zu Tagen, aus Tagen werden Wochen, Monate und Jahre – und das Medium wird auf diese Weise zu seiner eigenen Botschaft.

Erzähler ist der ehemalige Direktor des British Museum in London, Neil MacGregor. In Interviews mit internationalen Experten zu Handwerkskunst und Künstlicher Intelligenz geht der Film der Frage nach, wie die Gesellschaft von Menschen geschaffenes Handwerk anerkennen und bewahren kann, während gleichzeitig Maschinen entwickelt werden, die präziser und schneller arbeiten, als Menschen dazu jemals in der Lage wären.

«Heutzutage mangelt es häufig an echter Aufmerksamkeit, weil wir alle glauben, niemals genug Zeit zu haben», sagt Nora Atkinson, Kuratorin für Handwerkskunst am Smithsonian American Art Museum in Washington. «Der Kreis der Handwerker, die tatsächlich tausende Stunden in die Perfektionierung ihrer Kunst investieren, wird schrumpfen.»

Experten gehen davon aus, dass bis zum Jahr 2050 Maschinen in praktisch allen Bereichen leistungsfähiger sein können als Menschen. «Wir befinden uns bereits mitten in diesem Prozess», meint Martin Ford, Autor von «Rise of The Robots – Technology and The Threat of a Jobless Future». Laut Ford gab es nie zuvor einen Wandel in einem solchem Tempo: «In den kommenden zehn Jahren werden wir 10’000 Jahre Fortschritt erleben.»

«Das Wesen von Takumi liegt im tieferen Verständnis für jede kleine Nuance einer bestimmten Handwerkskunst», meint Papierschnittkünstlerin Nahoko Kojima. «Um unzählige Stunden lang in tiefer Konzentration auf eine einzige Sache fokussiert zu sein, muss der Geist frei sein. Dies ist einfach unmöglich, solange das Handwerk noch erlernt wird.»

«Seit der Gründung von Lexus vor 30 Jahren bildet das Leitbild von Takumi physisch und philosophisch den Kern der Marke», unterstreicht Spiros Fotinos, Head of Global Brand bei Lexus International. «Unsere Takumi Meister besitzen über 60’000 Stunden – also mehr als 30 Jahre – Erfahrung mit der Entwicklung ihrer Handwerkskunst. Zur Feier unseres Markenjubiläums wollten wir die Essenz von Takumi und dieser 60’000 Stunden langen Reise in einem Film einfangen.»

Die Dokumentation wurde von The&Partnership London erstellt und ist auf Amazon Prime Video, Amazon Instant, Google Play und iTunes zu sehen.

pd / Lexus

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest