Sempach und Co. greifen bald in Huttwil zusammen

Die Vorbereitungen für die Oberaargauischen Schwingfeste 2018 in Schwarzenbach bei Huttwil laufen seit längerem auf Hochtouren. In wenigen Tagen werden Remo Käser, Matthias Sempach und Co. auf dem Areal der Campus Perspektiven in die Zwilchhosen steigen. Sei dabei und erlebe den Schwingsport hautnah.

(Bild: osf-2018.ch)

(Bild: osf-2018.ch)

Eines vorweg: Für das bevorstehende Schwingspektakel vom kommenden Pfingstsamstag mit Matthias Sempach und Co. gibt es noch Tickets. Die Tribünenplätze sind bereits relativ gut gefüllt und der Vorverkauf ist optimal angelaufen. Der Schwingklub Huttwil freut sich zusammen mit dem Jodlerklub Schwarzenbach, der Hornussergesellschaft Wyssachen und der Musikgesellschaft Wyssachen die Oberaargauischen Schwingfeste vom 18. bis 21. Mai 2018 in Schwarzenbach bei Huttwil auf die Beine zu stellen. Neben dem Oberaargauischen Schwingfest vom Samstag, 19. Mai 2018, findet am Pfingstmontag, 21. Mai 2018 auch der Oberaargauische Nachwuchsschwingertag statt. Das 15-köpfige Organisationskomitee ist seit über zwei Jahren mit der Planung und Realisierung des Grossevents beschäftigt.

OSF2018-Joghurts im Verkauf
Für die Oberaargauischen Schwingfeste werden Joghurtbecher mit dem Schwingfestlogo hergestellt. Abgefüllt und produziert werden diese in der Dorfkäserei Koppigen. Zu finden sind die Joghurts in weiteren Lebensmittelläden und Bäckereien in den Regionen Emmental und Oberaargau. Nach wie vor können über die Homepage der Oberaargauischen Schwingfeste 2018 Tickets gekauft werden. Diese sind bequem in den eigenen vier Wänden ausdruckbar. Ebenso sind die Tickets an diversen Vorverkaufsstellen (BLS Reisezentren) zu kaufen. Erlebe den Schwingsport hautnah und sei dabei, wenn sich die Spitzenschwinger in spannenden Zweikämpfen duellieren. Beste Unterhaltung ist garantiert.

Grosses Rahmenprogramm
Am Freitag 18. Mai 2018 wird um 18.00 Uhr der grosse Gabentempel eröffnet. Alle Interessierten können die Gaben der Schwinger bei einem Augenschein bestaunen. Unterhaltung und ein Barbetrieb mit «DJ Röschu» werden den ersten Abend abrunden. Am Pfingstsamstag werden die «Bösen Kerle» in die Zwilchhosen steigen und den Besucherinnen und Besuchern spannenden und hochkarätigen Schwingsport bieten. Diverse Markt- und Food-Stände auf dem Festgelände laden zum Verweilen und Geniessen ein. Ab 15.00 Uhr Barbetrieb mit «DJ Röschu». Um ca. 16.30 Uhr wird der Schlussgang mit den beiden besten Athleten erwartet. Ab 19.00 Uhr Unterhaltung mit dem Schwyzerörgeli-Quartett «Gugulüsch». Um 20.30 Uhr werden die Emmentaler «VolXroX» die Festwirtschaft so richtig einheizen und für ordentlich Stimmung sorgen. Der Pfingstmontag gehört dann den Nachwuchsschwingern. Auch hier sind Besucherinnen und Besucher jederzeit herzlich willkommen.

Perfekte Infrastruktur
Aufgebaut werden derzeit drei Tribünen mit knapp 5000 Sitzplätzen. Hinzu kommen über 800 Rasensitzplätze. Die Eishalle wie auch die neue Eventhalle werden als Festwirtschaft genutzt. In der Eishalle finden zudem die Konzerte am Samstagabend statt. Der Barbetrieb wird in der grossen Turnhalle zu finden sein. «Die Infrastruktur-Möglichkeiten sind auf dem Areal der Campus Perspektiven perfekt», lobt Yanick Kurth, der im Organisationskomitee das Ressort Medien und Kommunikation besetzt. Und mit welchen Schwinggrössen ist in Huttwil zu rechnen? Eine Nennung der Startenden ist derzeit noch schwierig. Fest steht aber, dass Matthias Sempach, Remo Käser, Willy Graber, Philipp Reusser, Thomas Sempach, Hansruedi Lauper, Curdin Orlik, Werner Suppiger sowie die beiden Einheimischen Topathleten Matthias Aeschbacher und Patrick Schenk zusammengreifen werden. Matthias Sempach hat die beiden letzten «Oberaargauischen» in Hindelbank und Niederbipp für sich entschieden. Ob dies auch in Schwarzenbach bei Huttwil so sein wird, wird sich am Samstag zeigen. Ob der amtierende Schwingerkönig Matthias Glarner am Oberaargauischen Schwingfest teilnehmen wird, steht derzeit noch offen. Auf den Festsieger wartet jedenfalls der «Muni» Rendito. Weiter die Lebendpreise «Emely» (Rind), «Haily» (Fohlen) und «Pandora» (Kalb).

Viele Helferinnen und Helfer im Einsatz
Mehrere hundert Helfer sind es, die das dreitägige Fest vom Freitagabend bis Montag überhaupt ermöglichen. Darunter sind viele Vereine, aber auch Zivilschützer und Privatpersonen. «In Schwingerkreisen hilft man sich gegenseitig, das ist gang und gäbe», erzählt Heinz Wüthrich. «Wir sind auf Kurs, die Helferinnen und Helfer und die anderen OK-Mitglieder machen einen tollen Job», erklärt der OK-Präsident. «Wir freuen uns bereits jetzt, Sie an den Oberaargauischen Schwingfesten 2018 in Schwarzenbach bei Huttwil begrüssen zu dürfen. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt und interessante Wettkämpfe».

Joëlle und Yanick Kurth

Tickets und weitere Infos: www.osf-2018.ch / Auch auf Facebook und Instagram

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest