Wer den Dreh raus hat – ist der Herr der Lüfte!

Im vergangenen Jahr rückten im Kanton Bern die Feuerwehren über 8300 Mal aus. Rund 1000 Mal um Brände zu löschen. Bei allen grösseren Bränden werden heute auch Autodrehleitern oder Hubarbeitsbühnen (Hubrettungsfahrzeuge) im Ersteinsatz eingesetzt.

(Bild: zVg) Hubrettungsfahrzeug im Einsatz

Diese komplexen Fahrzeuge werden immer mehr zu tragenden Elementen bei den Interventionen. Oft entscheiden sie über einen erfolgreichen Einsatz – d.h. dank ihnen werden oft Menschenleben gerettet oder Sachschäden vermindert. Auch bei «feuerlosen» Einsätzen in schwindelnder Höhe werden Hubrettungsgeräte erfolgreich eingesetzt. Beispiele für die sogenannte technische Hilfeleistung sind zahlreich. So werden sie für schwierige Patiententransporte aus Gebäuden ohne Lift, zum Absägen von Ästen über Strassen, zum Sichern von Einsatzkräften auf Dächern, im steilem Gelände oder in der Ufernähe eingesetzt oder als Helfer bei Tierbergungen von Bäumen und Dächern und aus Güllelöchern.

Aus diesen Gründen wird das sichere Beherrschen der modernen Fahrzeuge für die Maschinisten wie auch für ihre Kader immer wichtiger. Dies schlussendlich für die Sicherheit der ganzen Bevölkerung. Die Gebäudeversicherung Bern (GVB) organisiert in Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Feuerwehrverband (SFV) zwei Kurse für Kader von Hubrettungsfahrzeugen des Kantons Bern. Vom Dienstag 27. bis Freitag 30. August 2019, üben ca. 40 Kaderangehörige den korrekten taktischen Einsatz dieser Geräte in Burgdorf. Die professionellen Ausbilder stammen von den Berufsfeuerwehren Hamburg, Frankfurt und Hannover.

Damit die Kursteilnehmer realitätsnahe und herausfordernde Probleme lösen können, sind die Organisatoren angewiesen, an verschiedenen Gebäuden üben zu dürfen. Die Stadt Burgdorf weist unzählige schwierige, komplexe Übungsstandorte auf. Schon jetzt appellieren die Organisatoren auf Ihr Verständnis, wenn für ein paar Minuten Ihr Gebäude zum Zielobjekt wird. Die Feuerwehrleute werden nirgends auf ein Dach oder einen Balkon steigen, noch werden sie in ein Gebäude eindringen. Auch können kurze Verkehrsbehinderungen in der Stadt entstehen, wenn eine Autodrehleiter für kurze Zeit einen Teil der Strasse in Anspruch nehmen muss.

Die Gebäudeversicherung und der Schweizerische Feuerwehrverband danken für Ihr Verständnis und Sie sind herzlich eingeladen, die technischen Wunderwerke bei der Arbeit zu bestaunen.

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest